TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Salzwasser

Warum kann man auf dem Meer verdursten?

Forschen Salzwasser Glas

Der größte Teil der Erde ist mit Wasser bedeckt.

Das meiste Wasser ist in den Meeren. Es ist sehr salzig und kann von Menschen nicht getrunken werden. Seevögel und Fische können das Salzwasser trinken. Sie filtern in ihrem Körper das Salz heraus. Doch wir Menschen können das nicht.

Unsere Nieren können das viele Salz nicht aus dem Wasser filtern. Wir würden sehr krank werden und sogar sterben, wenn wir unseren Durst mit Salzwasser löschen. Deshalb würden wir auf dem Meer verdursten, obwohl doch alles voller Wasser ist.

Wir Menschen brauchen Süßwasser. Und das finden wir in Flüssen, Seen und Bächen. Wie kam das viele Salz in die Meere? Salz kommt an vielen Orten auf der Erde vor. Es wurde von den Bergen und Hügeln durch den Regen in die Meere geschwemmt. Und auch auf dem Meeresgrund gibt es Salzlagerstätten.

In unserem Meeren schwimmt sehr viel Salz, aufgelöst im Wasser. Wollt ihr wissen, wie viel Salz es dort gibt? Wenn man das ganze Salz aus den Meeren trocknen würde und an Land lagert, dann wäre das gesamte Land unserer Erde mit einer 50 Meter dicken Salzschicht bedeckt.

Wisst ihr, wie hoch 50 Meter sind? Etwa so hoch wie ein Haus mit 15 Stockwerken.

So könnt ihr selber Salz aus dem Meerwasser gewinnen:
Gebt ein paar Tropfen Salzwasser auf ein Stück Papier. Lasst das Wasser an der Sonne verdunsten. Übrig bleiben Salzkristalle. Füllt ein Glas mit Meerwasser und lasst es ein paar Tage an der Sonne stehen. Wenn das Wasser verdampft ist, bleibt Salz übrig.

Albert rät: Wenn ihr in Urlaub am Meer seid, könnt ihr das Experiment prima machen. Ihr könnt euch auch von einem Freund ein Fläschchen Meerwasser mitbringen lassen.

Das da links ist eine Saline bei der Stadt Bangkok in Thailand. Hier wird Salz aus dem Meer gewonnen. Man lässt einfach die Sonne das Wasser verdunsten. Übrig bleibt das Salz.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.