TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Projekt-Woche für die Umwelt

Das war Schule mal anders - und auch Schule sehr schön!

Oder was meint ihr, liebe Schülerinnen und Schüler von der Hüttmannschule?

Ihr hattet eine ganze Projektwoche zum Thema "Essen - Grüne Hauptstadt" - und viel Spaß dabei.

Und dabei habt ihr euch mit der Natur befasst. Und ihr habt euch überlegt, wie man die Natur besser schützen kann.

Zu Gast an eurer Schule war natgürlich Alberts Kinderklub. Annette Giesen und Jannica Wiesweg vom Allbau haben euch gezeigt, dass auch Häuser warm "eingekuschelt" werden können. Eine solche Wärmedämmung habt ihr sogar selbst gebaut. Nicht für ein Haus, aber für einen Becher, der Getränke ganz lange schön warm hält.

Jede und jeder von uns braucht jeden Tag viel Energie. Und ihr habt euch als Energie-Detektive überlegt, wie man Energie sparen kann. Denn das hilft der Natur. Tolle Ideen waren dabei: "Nimm einen Becher, wenn du dir die Zähne putzt!". Oder: "Wenn du dir ein Butterbrot machst, schließe die Kühlschranktür!" Und: "Mach das Licht aus, wenn du es nicht brauchst!"

Ihr habt aus Dingen, die andere wegwerfen, neue Sachen gebastelt, die man prima gebrauchen kann. So wurden aus leeren Milch-Packungen neue Blumentöpfe.

Besonders schön findet Albert eure "Samen-Bomben". Das sind die einzigen Bomben auf der Welt, die nichts zerstören, sondern neues Leben ermöglichen. Wir sind mal gespannt, wo ihr die "Samen-Bomben" hin werft. Bestimmt überall dort, wo ihr gerne blühende Blumen seht.

Am Freitag, dem letzten Tag eurer Aktionswoche, habt ihr dann ein schönes Frühlingsfest veranstaltet und alles ausgestellt, was ihr in dieser Projektwoche heraus gefunden und gebastelt habt.

Albert von Alberts Kinderklub hat besonders gut gefallen, dass ihr als Energie-Detektive tolle Postkarten gebastelt habt. Die sind ja für eure Eltern oder andere Erwachsene. "Mach doch mal einer das Fenster auf! Dreimal  am Tag lüften spart Energie!" steht auf einer Karte.

Auf einer anderen Karte steht: "Mal  wieder vergessen das Licht auszumachen? Das kostet Energie!"

Erzählt den Erwachsenen, was ihr gelernt habt. Und fordert sie auf, die Welt zu schützen. Denn wir haben nur diese eine Welt und ihr müsst darin leben.