TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Was wächst am Wegesrand?

Nicht alles, was am Wegesrand wächst, ist Unkraut. Albert nennt dir jetzt ein paar Pflanzen, die du bestimmt schonmal auf Spaziergängen gesehen hast!

 

Urtica_Brennnessel.jpg

Brennnessel

Brennnessel
Die kennst du bestimmt. Bei Berührung mit der Brennnessel fängt die Haut ganz unangenehm an zu jucken und zu brennen. Das geht aber schnell wieder weg. Man kann sie auch als Heilpflanze verwenden, zum Beispiel als Tee oder Saft.

Wiesen-Fuchsschwanz
Häufig findet man dieses Gras auf natürlichen Wiesen, deshalb heißt es auch so. Es wächst sehr hoch und hat am Ende eine Blüte, die aussieht wie ein, na rate mal… Fuchsschwanz, genau! Auch andere Gräserarten findet man auf Wiesen. Den Unterschied zwischen einer Wiese und Rasen hat Albert hier für dich parat.

Wiesen-Fuchsschwanz.jpg

Fuchsschwanz, von Rosa-Maria Rinkl, CC BY-SA 4.0, vom Wikimedia Commons

Beifuß
Vor allem an Waldrändern wächst der Beifuß. Man kann ihn leicht übersehen, da die Blüten sehr farblos sind. Früher dachte man, der Beifuß hätte eine heilende Wirkung. Im Mittelalter banden die Leute sich die Blüten an den Fuß, um Müdigkeit zu bekämpfen, daher hat er seinen Namen erhalten.

Roter Fingerhut
Der rote Fingerhut blüht schon sehr früh auf. Seinen Namen hat er wegen seiner Blütenform bekommen. Bitte stecke aber nicht deinen Finger hinein, denn die Pflanze ist giftig! Trotzdem gilt der Fingerhut als Heilpflanze, denn seine Wirkstoffe können gegen Herzkrankheiten helfen, wenn sie richtig eingesetzt werden.

Johanniskraut-Blte.JPG

Johanniskraut, von Rosa-Maria Rinkl, CC BY-SA 4.0, vom Wikimedia Commons

Johanniskraut
Johanniskraut gilt als Beruhigungsmittel. Die Blüten sind gelb, aber wenn du sie zwischen deinen Fingern zerreibst, färben sie sich rötlich bis violett. Daran kannst du erkennen, ob es wirklich echtes Johanniskraut ist.

Viele der Heilpflanzen, die Albert dir hier vorgestellt hat, sind auch am Wegesrand anzutreffen. Wirf doch mal einen Blick dorthin!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.