TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Experiment: Die wasserdichte Flasche

Im Moment dürfen wir ja alle leider nicht so viel unternehmen und da kann es zuhause schnell mal langweilig werden. Deshalb wollen wir euch ein paar Experimente zeigen, die ihr zuhause nachmachen könnt.

Wie heißt das Experiment? Die wasserdichte Flasche: Wir wollen euch zeigen wie ihr eine Wasserflasche ohne Deckel umdrehen könnt, ohne das Wasser heraus läuft.

Was brauche ich dafür? Du brauchst eine Flasche Wasser, ein Gummiband und ein Geschirrtuch. Um die Wohnung nicht nass zu machen solltest du vielleicht noch eine Schüssel oder einen Topf dazu nehmen.

wasserdichte flasche

Wird die Flasche dicht halten?

Wie funktioniert das Experiment? Du nimmst die Flasche Wasser und spannst das Geschirrtuch darüber. Oben am Hals machst du das Tuch mit dem Gummiband fest. Nun drehst du die Flasche. Halte die Flasche am besten über die Schüssel oder den Topf, falls doch ein paar Tropfen heraus kommen.

Was ist passiert? Bis auf ein paar wenige Tropfen müsste die Flasche dicht gehalten haben. Aber warum? Das liegt daran, dass Wasserteilchen und Wassermoleküle sich gegenseitig anziehen. An der Wasseroberfläche werden die Wasserteilchen nur in Richtung Wasser gezogen. Dadurch ensteht so etwas wie eine Hautschicht. Das ganze nennt man Oberflächenspannung. Diese Oberflächenspannung verschließt die Wasserflasche., indem sie eine Art Brücke zwischen den fasern des Geschirrtuchs bildet.

Das Klingt jetzt alles total kompliziert aber probiert es einfach mal selber aus. Dann werdet ihr es sicher besser verstehen. Viel Spaß :)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.