TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Was machen Tiere im Winter?

Im Winter fliegen einige Vögel in den Süden.
Andere Vögel wie die Amsel oder die Meise bleiben bei uns.
Sie bleiben aktiv und suchen sich Futter. Allerdings ist das im Winter sehr schwer.
Vögel essen Körner, Samen oder auch manche Insekten.
 
Viele Menschen stellen im Winter Vogelhäuser auf. Dort finden sie Schutz vor Schnee und Kälte. Und du kannst etwas Vogelfutter in das Vogelhaus legen. So brauchen sie nicht auf Futtersuche gehen.
 
(Fotoquelle: Wikimedia Commons, Dario Sanchez)
 
 
 
Im Winter schlafen Eichhörnchen viel.
Sie sparen Energie und klettern nicht mehr rum.
Im Herbst suchen sie sich schon Nahrung für den Winter.
Wenn sie mal aufwachen haben sie Hunger und essen etwas.
Besonders gerne mögen sie Früchte, Beeren und Nüsse.
 
Wenn du ein paar Nüsse in den Garten legst, freuen sie sich sehr.
Oder du baust eine Art Nest aus Holz. Dort können sie sich reinlegen und schlafen.
 
(Fotoquelle: Wikimedia Commons, Yathin S Krishnappa)
 
 
KäferInsekten fallen in eine Winterstarre.
Sie werden stocksteif und wachen auch erst im Frühling wieder auf. Sie suchen sich Schutz hinter Baumrinden oder unterm Laub.
Im Winter brauchen sie kein Futter. 
 
Das Laub in unseren Gärten sehen Insekten als Schlafplatz für den Winter an. Dort ist es warm und gemütlich.
 
(Fotoquelle: Fotolia, Viesinsh)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.