TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Der blaue Planet

Warum heißt unsere Erde auch „der blaue Planet“?


Die Erde

Unsere Erde hat einen schönen Namen. Viele Menschen nennen Sie „der blaue Planet“.

Was meint ihr, warum wird die Erde so genannt?

Der größte Teil der Erde ist von Wasser bedeckt und das sieht aus dem Weltall blau aus.

Wenn man die Erde wie einen Apfel in vier Teile teilen würde, dann wären drei Teile oben voller Wasser. Nur auf einem Teil, dem vierten „Apfelstück“, können Menschen wohnen.

Die riesige Wasserfläche der Erde wird gebildet von großen Ozeanen. Die sind alle miteinander verbunden.
Sie heißen Atlantischer Ozean, Pazifischer Ozean, Indischer Ozean und Nordpolarmeer.

Dazu kommen kleinere und weniger tiefe Meere. Die kennt ihr vielleicht vom Urlaub mit euren Eltern. Drei dieser kleineren Meere sind das Mittelmeer, die Nordsee und die Ostsee.

Zur Wasseroberfläche der Erde gehören aber auch die Flüsse, die Seen und die Bäche. Davon haben wir in Essen auch einige.

Durch unsere Stadt fließt der Fluss Ruhr. Im Norden haben wir einen ganz neuen See, den Niederfeldsee. Dieser See wurde von der Stadt Essen und vom Allbau künstlich angelegt. Hier hat der Allbau schöne Häuser zum Wohnen gebaut.

Vor über 80 Jahren haben die Menschen im Essener Süden mit ihren Schaufeln ein großes Loch gemacht. Du hast richtig gelesen. Über 2.000 Männer hatten nur Schaufeln und anderes primitives Werkzeug. Damit haben Sie den Baldeneysee ausgehoben. Das ist der größte Stausee entlang der Ruhr.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.