TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Was ist ein Orchester?

Ein Orchester nennt man viele Musiker, die gemeinsam musizieren. Die meisten Orchester haben zwischen 30 und um die 100 Mitglieder. Die Musiker sitzen je nach Instrument in Gruppen zusammen. Die Geigen sitzen also zusammen, die Trompeten, die Flöten usw. Diese Gruppen sitzen dann auch sortiert nach Instrumentenart. Das heißt, alle Streicher – Geigen, Bratschen, Celli, Bass – sitzen zusammen. Genauso die Bläser: Flöten, Trompeten, Posaunen und noch viele weitere.
Ein Orchester wird von einem Dirigenten geleitet.  Der Dirigent kennt die Noten aller Instrumente und weiß, welches Instrument wann spielen muss. Er gibt den Musikern den Takt an und zeigt an, wie schnell oder wie laut sie spielen sollen. Er sorgt dafür, dass das Orchester gut zusammenarbeitet. Wenn das Orchester ein Konzert gibt, sitzt es selbst auf der Bühne. Bei Stücken, bei denen auf der Bühne etwas anderes passiert – wie beim Ballett oder der Oper – sitzen sie im Orchestergraben. An manchen Schulen gibt es ein Schulorchester. Dort können die Kinder, die ein Instrument spielen gemeinsam mit anderen Kindern musizieren.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.