TPL_GK_LANG_MOBILE_MENU

Binnenschifffahrtsmuseum

Ahoi, ihr Landratten: Willkommen an Bord!


Unser Ruhrgebiet ist ohne die Binnenschifffahrt auf den Flüssen, Kanälen und Seen gar nicht vorstellbar. Kohlen, Autos, Steine oder gefährliche Güter und vieles andere wurden auf den Schiffen transportiert.
„Binnen“ nennt man diese Schifffahrt, weil sie nicht auf den Meeren erfolgt sondern auf den Wasserstraßen in unserem Land.

In Duisburg gibt es dazu ein tolles Museum, das „Museum der Deutschen Binnenschifffahrt“.

Hier kannst du eine Menge spannender Sachen erfahren und selbst ausprobieren.

Ganze Familien lebten auf den Schiffen und fuhren die Güter von einem Ort zum anderen. Doch was machten die Kinder an Bord, wenn die Eltern arbeiten mussten?

Du kannst dir einige Schiffe ansehen und in ihnen herum klettern. Das sind die „Oscar Huber“, die „Minden“ und das Kranschiff „Fendel 147“. Hier könnt ihr die imposante Technik bestaunen. Der Maschinenraum ist ebenso zugänglich wie die ehemaligen Mannschafts- und Wohnräume.Binnenschifffahrtsmuseum 069 800

Ein Schiff ist auch dort, das eigentlich gar kein Schiff ist. Die „Minden“ ist ein Eimerkettendampfbagger,  der von einem Schiff geschleppt wurde. Man konnte ihn auch mit schweren Ketten von Land bewegen.

Im Binnenschifffahrtsmuseum könnt ihr selber ein Holzschiff bauen oder euch auf eine Schatzsuche begeben.
Es gibt auch ein Quiz und du bekommst ein Binnenschiffer-Diplom. Natürlich nur, wenn du die Fragen richtig beantwortest. Aber das schaffst du bestimmt.

Das Binnenschiffahrtsmuseum befindet sich in unserer Nachbarstadt Duisburg in der Apostelstraße 84, 47119 Duisburg. Die Telefonnummer ist 0203 – 80 88 94 0, die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Internet www.binnenschifffahrtsmuseum.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.